GER GERMAN VERSION « » ENGLISH VERSION UK



DORNENREICH - Gänsehaut statt Gänsemarsch



1996 gegründet, stehen Dornenreich seit nunmehr 14 Jahren für einzigartig intensive Musik, ausdrucksstarke deutsche Texte und eine charismatische Bühnenpräsenz. Nachdem sie 1997 ihr Debut-Album "Nicht um zu sterben" und 1999 ihr Zweitwerk "Bitter ist's, dem Tod zu dienen" über CCP-Records veröffentlicht und sich bereits einen Ruf als avantgardistische und individuelle Black-Metal-Band erarbeitet hatten, erschien 2001 das dritte Album "Her von welken Nächten" über Prophecy Productions. Führende Musikmagazine bezeichneten dieses Album als "Meilenstein des Metals" und vergaben Höchstwertungen (Hammer 7/7; Legacy 15/15; Sonic Seducer 10/10). Das Album erklomm in der Folge den ersten Platz der Legacy-Charts und führte Dornenreich mit über 50 Konzerten quer durch Europa, wobei Dornenreich mit so unterschiedlichen Bands wie Graveworm, Marduk, Darkwell, Vintersorg, Mayhem, Red Harvest, Tenhi und Of the Wand and the Moon tourten.

2002 gaben Dornenreich zwei umjubelte Konzerte im Rahmen des Wacken-Open-Airs und des With-Full-Force-Festivals.

2005 erschien mit "Hexenwind" das vierte Album. In der weltweiten Presse gingen die stilistischen Bezeichnungen für "Hexenwind" von "Black Metal" und "Gothic Rock" über "Dark Pop" bis hin zu "Industrial" und "Neofolk", was einmal mehr von der genreübergreifenden Einzigartigkeit Dornenreichs zeugt ("Hexenwind" - Orkus 9,5/10; Legacy 15/15).

2006 veröffentlichten Dornenreich ihr fünftes Album "Durch den Traum" (ORKUS 10/10; HAMMER 6/7) und kehrten mit einem Programm für akustische Gitarre, Geige, Percussion und Stimme - nach fast fünfjähriger Konzertpause - in ausverkaufte Konzerthallen zurück. Dornenreich verbanden in diesem Live-Programm Auszüge aus ihren bisherigen Alben mit noch nie zuvor zu hörenden Stücken zu einem eindringlichen, dynamischen Ganzen, das so kraftvoll wie intim ist.

2007 waren Dornenreich gefeierter Teil des Wave Gotik Treffens zu Leipzig, lieferten einen unvergesslichen Headliner-Auftritt beim Summerbreeze-Festival, gaben zahlreiche Einzelkonzerte in Deutschland, Österreich und in der Schweiz und spielten eine Headlinertour in Deutschland mit den Support-Acts Neun Welten und Elane.

Im Mai 2008 erschien das sechste Dornenreich-Album "In Luft geritzt", das in seiner eindringlichen, organischen Intensität und Leidenschaftlichkeit seines gleichen sucht. Rein akustisch - mit Gitarre, Geige, Percussion und Stimme - dargeboten, laden Dornenreich zu einem unvergleichlichen Tanz von Eros und Thanatos. Dornenreich selbst beschreiben ihr neues Album als "Intense - Mystic - Timeless" und machen damit erahnbar, was verschiedene Genrezurodnungen wie "Akustischer Black Metal", "Ambient Folk", "Acoustic Avantgarde" oder "Extremklassik" letztlich doch verfehlen: das Gefühl, dem kein Wort folgen kann. Dornenreich spielten in der Folge zahlreiche Akustikkonzerte als Gäste von Faun und bereisten im Herbst 2008 in akustischer Besetzung und zusammen mit ihrem Support Devon Graves (ex-Psychotic Waltz, Deadsoul Tribe) erneut Europa.

Im März 2009 bestritten Dornenreich zusammen mit ihren Co-Headlinern Agalloch und dem Support Mely eine Tour, die sie in die Metropolen Europas führte. Im September 2009 erschien die erste Dornenreich-DVD "Nachtreisen", die sowohl die akustisch-intime als auch die metallisch-ekstatische Seite der Konzerte Dornenreichs dokumentiert. Anlässlich dieser Veröffentlichung begaben sich Dornenreich im September 2009 auf ihre Nachtreisen-Headliner-Tour quer durch Deutschland,, die von Ahab und Fjoergyn begleitet wurde. Es folgten weitere Nachtreisen-Konzerte in Österreich und in der Schweiz.

Als Abschluss ihrer Live-Aktivitäten rund um "Nachtreisen" waren Dornenreich im Februar und März 2010 Teil des Paganfests 2010 (mit u. a.: Finntroll und Eluveitie), das 24 Tage lang durch Europa zog. Im Mai 2010 gaben Dornenreich Konzerte im Rahmen der Metafest Open Airs in Deutschland, Österreich und in der Schweiz. Nach ihrem Metalcamp-Auftritt zogen sich Dornenreich im Juli 2010 zurück, um ihr neues Album "Flammentriebe" aufzunehmen, das im Februar 2011 veröffentlich wurde. Mit diesem Werk gelang Dornenreich im 15. Jahr der Band-Geschichte ein Album, das seinem leidenschaftlichen, facettenreichen und zupackenden Wesen nach einzigartig ist: Stimmen, Geigen, Gitarren und Schlagzeug in einer flammenden Mischung, die es kein zweites Mal gibt.

Das Album belegte Platz 58 in den deutschen Media Control Charts und führte Dornenreich im Rahmen von drei Tourneen durch Europa.

In den Jahren 2012 und 2013 zogen sich Dornenreich bewusst zurück, um in Ruhe an ihrem achten Studio-Album „Freiheit“ zu arbeiten. Konzerte gaben sie in dieser Zeit nur wenige. Erwähnt seien hier insbesondere die "Mystic Places Tour", für die sich Dornenreich für einige akustische Auftritte an besonders inspirierende Plätze begaben.

Am 2. Mai 2014 - im achtzehnten Jahr ihrer Geschichte - veröffentlichten Dornenreich dieses achte Studioalbum namens "Freiheit". Das Werk, das anfangs noch wie eine logische Fortsetzung des Akustikalbums "In Luft geritzt" (2008) beginnt, entpuppt sich in seinem weiteren Verlauf als vielschichtigstes und mutigstes Album im Oeuvre der Österreicher. Dornenreich entziehen sich hier bewusst jeglicher Kategorisierung, zitieren selbstsicher musikalische Genres wie (Neo-)Folk, Black Metal, Ambient, Neoklassik, Singer-Songwriter und sogar Flamenco/Weltmusik und erschaffen ein Album, das in dieser Art letztendlich nur von ihnen selbst stammen kann.

"Freiheit" stellt im Schaffen Dornenreichs Höhepunkt und Quintessenz zugleich dar, steht aber auch für eine Phase des Wandels und Übergangs. Bereits im Vorfeld kündigte Eviga daher an, dass "Freiheit" das für längere Zeit letzte Studioalbum der Gruppe bleiben wird.

Das Album stieg auf Platz 56 in die deutschen Media Control Charts ein - höher als "Flammentriebe" im Jahr 2011. Eine Tournee im deutschsprachigen Raum Zentraleuropas begleitete die Veröffentlichung des Albums.




Presse-Stimmen zu DORNENREICH-Alben:

-- FLAMMENTRIEBE (CD, 2011) --

10/10 Punkte Act des Monats! ORKUS
5/5 Punkte, Album des Monats! METAL OBS (FR)
15/15 Punkte LEGACY (DE)
10/10 Punkte HARD ROCK (FR)
5,5/6 Punkte ZERO TOLERANCE (GB)
5,5/6 Punkte METALLIAN (FR)
92/100 Punkte ROCK TRIBUNE (BE)
9/10 Punkte ROCKERILLA (IT)
6/7 Punkte MTAL HAMMER (DE)
5/6 points SCREAM (NO)
#2 sound-check ZILLO (GER)

10/10 Punkte METAL.DE
10/10 Punkte DER-HOERSPIEGEL.DE
10/10 Punkte METAL-SOUND.NET
10/10 Punkte ROTTINGHILL.AT
15/15 Punkte TWILIGHT-MAGAZIN.DE
100/100 Punkte THRENODIES.COM
7/7 Punkte EARSHOT.AT


"Mehr gibt es im Black Metal nicht zu sagen!" ORKUS

"Ein Juwel des avantgardistischen Black Metal!" SONIC SEDUCER

"'Flammentriebe' steckt voller Energie und Temperament und könnte eines Tages als Eckpfeiler des modernen Black Metal betrachtet werden!" ZILLO

"Ein Werk von zeitloser Eleganz und faszinierend mystischer Aura. Das siebte Album Dornenreichs entfacht einen unbändigen Feuersturm, ein loderndes Manifest des Black Metals." METAL.DE

"Auf 'Flammentriebe' lodert Dornenreichs kreative Flamme wilder als jemals zuvor! Wer die bisherigen Dornenreich Veröffentlichungen bereits mochte, kommt an 'Flammentriebe' nicht vorbei! Große Kunst!" STORMBRINGER.AT

"Ein weiteres kleines Meisterwerk, das mit dem legendären 'Her von welken Nächten' locker mithalten kann. Wenn nicht sogar mehr." BEATBLOGGER.DE

"Die Songs sind allesamt abwechslungsreich, halten mal wieder ein verdammt hohes musikalisches Niveau und bleiben im Kopf - geile Sache! Wer sich diese Platte entgehen lässt ist selber Schuld..." METAL-INSIDE.DE

"'Flammentriebe' dürfte das beste Dornenreich-Album aller Zeiten sein, das Songwriting und die Umsetzung sind besser denn je. Absoluter Pflichtkauf!" THRENODIES.COM

"Das beste Album das ich von Dornenreich seit 'Her von welken Nächten' hören durfte!" SCHWARZE-NEWS.DE

"'Flammentriebe' ist die perfekte Symbiose aus allen bisherigen Alben Dornenreichs, die Band hat sich selbst ein Denkmal gesetzt. Ich ziehe meinen Hut!" DER-HOERSPIEGEL.DE

"Ein Meisterwerk! Es gibt keinen Zweifel daran, dass 'Flammentriebe' das beste Material darstellt, das diese eigenwillige österreichische Band bislang veröffentlicht hat." METAL-SOUND.NET

"Uneingeschränkt empfehlenswert. Dornenreich gelingt mit 'Flammentriebe' erneut ein mehr als eindrucksvolles Werk, mit dem sie nahtlos an die Glanzstücke ihrer bisherigen Bandgeschichte anknüpfen." DARK-FESTIVALS.DE

"Mit jedem Hördurchlauf bin ich mehr beeindruckt; Dornenreichs 'Flammentriebe' ist ein Album zum Eintauchen und zum Immer-wieder-hören." REFLECTIONSOFDARKNESS.COM



-- IN LUFT GERITZT (CD, 2008) --

"Die Akustikpoeten sind an einem Zenit ihres Schaffens angelangt.
Ein wahrhaftiges Erlebnis!" (10/10 Punkte ORKUS)

"Dornenreich berühren mit ihrer rein akustischen Seite auf eine neue
tiefe Art und Weise, die fast schon beängstigend ist." (ZILLO)

"Ein emotionales Meisterwerk der Extraklasse!" (METAL.DE)

"Eine Intensität, wie man sie nur äußerst selten erlebt! Wirklich jeder einzelne der zehn auf dem Album enthaltenen Songs ist ein Kleinod für sich, wundervoll mystisch und äußerst atmosphärisch!" (BLAST! Magazine)

"Einer Lebendigkeit, die nur schwer zu beschreiben ist. Ein intensives Erlebnis!" (SONIC SEDUCER)

"Diesen faszinierenden Klangwelten sollte man sich einfach nur hingeben.
Es lohnt sich!" (8,5/10 Punkte ROCK HARD)

"Dornenreich's new album is killer, I have been a fervent admirer of the band
since the demo days & they still surprise me! Brilliant!!!"(METALLIAN)

"Though the enigmatic Deutschland duo known as Dornenreich possess some severe black metal roots, In Luft geritzt presents a (not so?) shockingly mellow, almost ambient folk/rock sound to the unassuming listener. Not that fans of The 'Reich (not THAT 'Reich) should be very surprised with any curveballs that Herrs Eviga and Inve have to throw at them, as the group have always been a little left-of-centre, if you know what I mean..." (METAL MANIACS / USA)

"Like Wagner, Beethoven and Blackmore before them, Austria's Dornenreich prove that aggressive music can be made without plugging in. Utilizing only strongly strummed acoustic guitar along with weaving violin movements, it is the purity and stark simplicity that is so alluring here. It may not have the distorted amplification of our most loved musical genre, but there's no denying that itcarries the same visceral release and emotional heft of a good heavy metal album" (BRAVE WORDS & BLOODY KNUCKLES / CAN)

"The performance is extremely intimate and I'd definitely recommend listening with headphones, as the production is warm and inviting as if they're playing in the same room as you. This is certainly reminiscent of the direction OPETH took with Damnation and GREENCARNATION took with Acoustic Verses. I highly recommend this" (SLUG / USA)

"The acoustic guitar and violin blend really well. The violin sets the tone and is sometimes yearning and sad, and other times happier and more optimistic...a unique-sounding CD, and an often compelling one" (ABOUT.COM / USA)

"A very interesting ride indeed...This is simply breathtaking, soul-stirring and awesome - there really is nothing like this out in the world to hear...Dornenreich's new chapter is just as brilliant as the last" (ABSOLUTE ZERO MEDIA / USA)



-- HEXENWIND (CD, 2005) --

"Das Album stellt für mich (...) eines der einfühlsamsten und lyrisch stärksten Rock-Alben des Jahres dar. Ein wunderbares und sonderbares Meisterwerk!"
(METAL GLORY, Online-Magazin)

"Brilliant!" (10/10 Punkte METAL, Online-Magazin)

"Dornenreichs Musik ist Kunst (...) und hat die Magie erst einmal Besitz von einem ergriffen, will man von ihr gar nicht mehr loskommen." (EMP-Magazin, Winter 2005)

"(...) Hypnotisch, unendlich mystisch, dunkel und von tiefer Magie erfüllt (...)." (ORKUS, Dez.05/Jan. 06)

"So reich, so leuchtend hat man sie selten inszeniert gefunden,
die Sehnsucht, die Suche." (LEGACY 6/05)

"In der Musikrichtung "Black Metal" im weitesten Sinne dürfte heute kaum eine weitere Band (...) in der Lage sein, ihre Vision mit soviel Feinsinn und Gespür umzusetzen." (THE ALKAHEST DIVISION, Online-Mag)

METAL GLORY Lesercharts Platz 1



-- HER VON WELKEN NÄCHTEN (CD, 2001) --

"Die Platte des Jahres 2001!" (10/10 Punkte METAL HEART 3/01)

"Her von welken Nächten ist das Meisterwerk, von dem ich schon immer
geträumt zu haben scheine." (15/15 Punkte TWILIGHT 3/01)

"Genial!" (EMP Magazin 4/01)

"Ein Meilenstein des Metals." (ABLAZE 3/01)

ETERNITY Soundcheck Platz 1

LEGACY Lesercharts Platz 1

"Ein unvergessliches Album, das noch heute zu Tränen rührt und zu dem konkurrenzlos besten Material gehört, das in dieser Musikrichtung je
erschaffen wurde." (METAL GLORY, Online-Magazin)

"Eines der größten und besten Werke, die ich je gehört habe. Ein muss für Musikliebhaber." (VAMPSTER, Online-Magazin)



- NEWSLETTER -

Please enter your mail-address
to keep updated with all news
concerning DORNENREICH.



» UNSUBSCRIBE


- DORNENREICH (official) -


- MERCHANDISE/CDs -

Blackscaped Mailorder
ProMedia Online Shop